Niederlande: 50 Millionen für Erforschung der Folgen des Klimawandels

7. Juli 2007, 14:18
10 Postings

Auch höhere Temperaturen, Dürren und Stürme sollen erfasst werden

Amsterdam (APA/AP) - Die Niederlande stellen in den nächsten fünf Jahren insgesamt 50 Millionen Euro für ein neues Zentrum zur Erforschung des Klimawandels bereit. Das Zentrum soll nach Angaben der Regierung vom Freitag untersuchen, wie sich das Land auf die Folgen der Erderwärmung vorbereiten kann. Die Niederlande geben bereits jetzt jährlich eine Milliarde Euro für die Erhaltung der Dämme und Deiche aus, die das Gebiet vor Überflutung schützen.

Mehr als zwei Drittel der Niederländer leben in Gebieten, die unter dem Meeresspiegel liegen. Das neue Zentrum soll sich auf Expertenwissen der technischen Universitäten, der Ministerien, des Wetterdienstes, der Wasserbehörden und anderer Organisationen stützen. Auch mit Konsequenzen wie höheren Temperaturen, plötzlichen Dürren und heftigen Stürmen soll sich das Zentrum befassen. (APA)

Share if you care.