Pokerfaces für den guten Zweck

6. Juli 2007, 22:14
1 Posting

Matt Damon und Ben Affleck spielten Poker für Darfur - Erlös soll Hilfsbedürftigen in der Krisenregion zu Gute kommen

Los Angeles - Matt Damon und Ben Affleck haben in Las Vegas für einen guten Zweck Poker gespielt. Wie der Onlinedienst der US-Zeitschrift "People" am Freitag berichtete, hatte Schauspieler Don Cheadle ("Ocean's Thirteen") das Poker-Turnier in der Casino-Stadt organisiert. Der Erlös des Spiels zwischen den Hollywoodstars soll Hilfsbedürftigen in der Krisenregion Darfur im Sudan zu Gute kommen.

Damon, der 1998 in dem Thriller "Rounders" ein gerissenes Pokergenie spielte, musste sich bei dem Wettbewerb am Donnerstag allerdings schon nach fünf Minuten geschlagen geben. Affleck konnte sich von allen prominenten Teilnehmern am längsten in der Runde professioneller Spieler behaupten, hieß es. Adam Sandler, Martin Sheen, Shannon Elizabeth und andere Stars spielten ebenfalls mit. Über die Höhe des Erlöses wurde zunächst nichts bekannt.

In Darfur toben seit Jahren Kämpfe zwischen Rebellen und der Zentralregierung sowie Milizen. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen kamen dabei mindestens 200.000 Menschen ums Leben; mehr als 2,5 Millionen Menschen wurden vertrieben. (APA/dpa)

Share if you care.