ISS: Trinkwasser aus Urin

7. Juli 2007, 17:00
18 Postings

NASA setzt auf Recycling und erwirbt um knapp 14 Millionen Euro ein russisches Toiletten-Modell

Cape Canaveral - Für 19 Millionen Dollar (knapp 14 Millionen Euro) kauft die US-Weltraumbehörde NASA von Russland eine Toilette für den amerikanischen Teil der Internationalen Raumstation (ISS). Die neue Vorrichtung ermöglicht es unter anderem, Urin zu Trinkwasser aufzubereiten, wie NASA-Sprecherin Lynnette Madison mitteilte.

Die Toilette, die sich äußerlich gar nicht sehr von einem herkömmlichen WC unterscheidet, soll 2008 auf der ISS installiert werden und der Besatzung mehr Intimsphäre bieten als bisher. Das dürfte auch dringend nötig sein, denn ab 2009 sollen sich dauerhaft sechs statt derzeit drei Crew-Mitglieder auf der Raumstation aufhalten. Hergestellt wird die exklusive Toilette vom russischen Luft- und Raumfahrtkonzern RSC Energia. Trotz des stolzen Preises sei der Kauf immer noch günstiger als eine Eigenentwicklung, so Madison. (APA/AP)

Share if you care.