Merck schließt Squeeze-Out bei Serono ab

31. Juli 2007, 13:16
posten

Aktionäre erhielten Ausgleichszahlung von 1.100 Schweizer Franken je Stück

Frankfurt - Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat das Squeeze-out-Verfahren bei seiner Biopharmazie-Tochter Merck Serono abgeschlossen. Merck halte nun 100 Prozent der Merck-Serono-Aktien, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zuvor habe das Zivilgericht Basel-Stadt die noch im Publikum verbliebenen Aktien sowie alle noch ausstehenden Rechte zum Erwerb von Merck-Serono-Aktien für kraftlos erklärt. Voraussichtlich am 18. Juli würden Merck-Serono-Aktien von der Schweizer Börse genommen.

Die betroffenen Aktionäre erhielten für ihre Anteilsscheine die gleiche Ausgleichszahlung von 1.100 Schweizer Franken (665 Euro) je Stück wie die Anteilseigner, die ihre Aktien bereits im Rahmen des öffentlichen Übernahmeangebotes Merck angedient hätten. (APA/Reuters)

Share if you care.