Trickdiebe brachten Grazer Pensionistin um rund 12.000 Euro

18. Juli 2007, 10:07
posten

Unbekannte Täter gaben sich als Telekom-Kontrolleure aus

In Graz haben Trickdiebe einer 84 Jahre alten Pensionistin rund 12.000 Euro gestohlen. Dies teilte die Bundespolizeidirektion Graz am Freitag mit. Die beiden unbekannten Täter gaben sich am Donnerstag als Kontrolleure der Telekom aus und wollten eine Telefonrechnung prüfen. Als die Pensionistin einen ihr angeblich zugesandten Rechnungsbeleg suchen wollte, "halfen" ihr die beiden Diebe und stahlen dabei das Kuvert mit dem Geld.

Telefongebührberechnung

Die zwei Männer kamen gegen 13.30 Uhr in die Wohnung der Pensionistin im Bezirk Lend. Sie verlangten zwecks Berechnung der Telefongebühr der Frau den letzten, ihr angeblich zugesandten Rechnungsbeleg und boten ihr gleichzeitig an, beim Suchen behilflich zu sein. Als dann die beiden mutmaßlichen Diebe teilweise unbeobachtet die Wohnung durchsuchen konnten, stahlen sie aus einem versteckten gewesenen Kuvert einen Geldbetrag von rund 12.000 Euro Bargeld.

Personenbeschreibung

Einer der mutmaßlichen Täter ist laut Personenbeschreibung rund 1,80 Meter, der zweite Mann etwa 1,70 Meter groß. Beide sind etwa 55 Jahre alt, von schlanker Statur und haben kurze brünette Haare. Die Männer sprachen steirischen Dialekt, so die Polizeiinspektion Lendplatz.(APA)

Share if you care.