Musiktheater: Triptychon

6. Juli 2007, 10:13
posten

Drei Kammeropern von Gerhard Schedl zu einer sarkastischen, überzeichneten Trilogie zusammengefasst

Der Regisseur Johannes Erath hat für die Neue Oper Wien drei Kammeropern von Gerhard Schedl zu einer sarkastischen, überzeichneten Trilogie zusammengefasst. Entstanden sind die Werke ab 1982, etwa nach H. C. Artmanns "Erlaubt, Schas, sehr heiß bitte!", und einem Libretto von Attila Böcks. (ih, DER STANDARD - Printausgabe, 6. Juli 2007)
Halle G, Museumsquartier, 6.7., 20.00
www.halleneg.at
Share if you care.