Patch Day: Microsoft will zumindest drei kritische Lücken schließen

11. Juli 2007, 11:32
posten

Probleme mit Windows und Excel - Insgesamt sechs Advisories angekündigt

Jeden zweiten Dienstag im Monat ruft Microsoft den Patch Day aus. Mit einem Schwall von wichtigen Bugfixes sollen akute Sicherheitsprobleme an einem zentralen Tag behoben werden. Ebenfalls bereits institutionalisiert ist, dass wenige Tage zuvor erste Informationen zu den kommenden Updates bekannt gegeben werden, so auch dieses Monat.

Updates

Im Juli will der Hersteller demnach insgesamt sechs Security-Advisories veröffentlichen, drei davon sollen sich mit kritischen Lücken beschäftigen. Da Microsoft gerne mehrere Lücken in ein Advisory zusammenfasst, sind alles diese Zahlen als Minimalangaben zu verstehen.

Windows

Die kritischen Probleme sollen sich dabei einmal mehr vornehmlich in den Softwarekomponenten des Herstellers finden, die in den letzten Monaten in dieser Hinsicht am meisten Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben: Im Betriebssystem Windows und der Tabellenkalkulation Excel. Zusätzlich kann aber auch das .Net-Framework mit einer schwerwiegenden Lücke aufwarten. Alle der kritischen Probleme sollen sich dazu ausnutzen lassen, um von außen Code einzuschmuggeln und zur Ausführung zu bringen.

Einschätzung

Zwei weitere Probleme schätzt Microsoft als "wichtig" ein, eines davon im Publisher von Office und eines in Windows XP. Bleibt noch ein Advisory für Windows Vista, das man als "moderat gefährlich" einstuft. (red)

Share if you care.