Ehepaar Lugner: Keine Anwälte eingeschaltet

10. Juli 2007, 17:27
7 Postings

"Mausi" wehrt sich gegen "inkriminierende Aussagen" - Buch-Autor: "Bin bereit, das Lugner-Buch ad acta zu legen"

Wien - Auch wenn inzwischen weder Richard Lugner noch Ehefrau Christina ihre Eheprobleme mehr leugnen, so haben beide die kursierenden Scheidungsgerüchte am Donnerstag zurückgewiesen. "Ich führe mit keinem Rechtsanwalt noch anderen Personen Gespräche wegen einer Scheidung, noch habe ich eine solche eingereicht", so der Baumeister gegenüber der APA.

Die Ehe des Promi-Paares kam unter Druck, als vor etwa einer Woche plötzlich Fotos aufgetaucht sind, die Christina Lugner vor dem Haus des Journalisten Christoph Hrabala gezeigt haben. Danach wollten Gerüchte über eine Affäre der beiden nicht mehr abklingen. Beide erklärten, an einem Buch mit dem Titel "Die Akte L." zu arbeiten.

"Gezielt inkriminierende Aussagen"

Christina Lugner, die ebenfalls angab, keinen rechtlichen Beistand hinzugezogen haben, meldete sich am Donnerstagnachmittag erneut zu Wort, um sich gegen um sich gegen die "gezielt inkriminierenden Aussagen" ihres Mannes wehren. Hinsichtlich ihrer Beziehung zu dem Journalisten erklärte sie: "Noch einmal in aller Klarheit: Wir sind nur befreundet und haben nur eine Arbeitsbeziehung".

Richard Lugner hatte zuvor erklärt: "Wenn Herr Hrabala - scheinbar ein Enthüllungsjournalist - die Beziehung zwischen meiner Frau und mir in den Dreck zieht, sollte meine Frau schon unserer Tochter zuliebe den Kontakt abbrechen."

"Bin bereit, das Lugner-Buch ad acta zu legen"

Am Donnerstagabend meldete sich schließlich auch Hrabala selbst zu Wort: "Ich bin jederzeit bereit, das Projekt 'Die Akte L.' abzubrechen, wenn es Frau Lugner wünscht", sagte er gegenüber der APA. "Ich bin zwar Aufdeckungsjournalist, habe aber kein Interesse daran, dieses Buch ohne Christina Lugners Auftrag weiterzuschreiben."

Einzelne Kapitel des Buches, in dem es um das Leben von "Mausi" geht, könnten die Beziehung zwischen dem Ehepaar Lugner auch nicht unbedingt einfacher machen, sollte ein Teil auch der Aufarbeitung der Ehe des Promi-Paares gewidmet sein, gab der Journalist bekannt. Auch der große Streit vor rund zwei Jahren, der mit Hausverbot für die Baumeister-Gattin geendet hat, ist dabei ein Thema. (APA)

Share if you care.