Der Westen leuchtet

13. Juli 2007, 13:47
3 Postings
Am spannendsten dürfte es zur Hauptsendezeit werden. Immerhin hat der berüchtigte globale Stilstaubsauger Madonna bekannt gegeben, seinen Live Earth-Auftritt im Londoner Wembley Stadion gemeinsam mit der bis dato nur in Insiderkreisen bekannten, in New York beheimateten Balkan-Punk-Band Gogol Bordello und deren illustrem Sänger Eugene Hutz bestreiten zu wollen - dieser steht nicht ganz zufällig gerade auch vor der Kamera für Madonnas Debüt als Kinoregisseurin: "Filth And Wisdom". "Schmutz und Klugheit". Was für eine Assoziation!

Damit dürfte mit mindestens dreijähriger Verspätung der frische und wilde und also "urwüchsige" und "echte" Sound aus dem Osten endgültig im Pop-Mainstream ankommen. "Ich denke oft an Piroschka" trifft "Alles ist erleuchtet" trifft "Borat".

ORF 1 hat den Samstag zum Klimatag ernannt und bringt ab 23.15 Uhr eine Zusammenfassung von Höhepunkten, N24 überträgt zur Gänze. Ab drei Uhr morgens wird am Samstag, dem 7. 7., von Bühnen in New York, London, Tokio, Schanghai, Sydney, Hamburg, Johannesburg oder Rio de Janeiro (derzeit noch nicht fixiert!) der Klimawandel vom internationalen Pop-Jetset mit globalen Superhits beschossen: Bon Jovi, The Police, Roger Waters, Beastie Boys, Red Hot Chili Peppers, Shakira, Black Eyed Peas ... Nur drei fehlen, wenn es darum geht, dass es bei uns auch im Winter kalt bleibt: U2, Bob Geldof, Grönemeyer.

Eine Eiszeit im Schmollwinkel?! (schach / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 6.7.2007)

Link: www.n24.de
Share if you care.