Großbritannien: Pflegenotstand auf der Insel

5. Juli 2007, 13:11
2 Postings

Großbritannien kennt keine eigene Pflegeversicherung

Großbritannien kennt keine eigene Pflegeversicherung. Auf dem Papier genießt jeder Bürger den gleichen Anspruch auf Pflege wie auf Gesundheitsversorgung im steuerfinanzierten Nationalen Gesundheitssystem (NHS). In Wirklichkeit gibt es unterschiedliche Regelungen: Schottland bezahlt die Pflege alter Menschen sowohl in Heimen wie auch in den eigenen vier Wänden. In England und Wales müssen die Betroffenen eine Einkommenserklärung abgeben. Wer mehr als 30.000 Euro besitzt, zahlt selbst. Das trifft vor allem jene, die zwar wenig Pension haben, aber Häuser oder Wohnungen besitzen, die zuletzt stark im Wert stiegen. Sie müssen vielfach verkaufen und in Pflegeheime umziehen.

Für Proteste sorgt auch die Gesundheitsversorgung Pflegebedürftiger. Der NHS verweigert der steigenden Zahl von Demenzkranken aus Kostengründen Medikamente, die der Krankheit im Frühstadium Einhalt gebieten. Pharmafirmen und Alzheimer-Gesellschaft haben nun das Höchstgericht angerufen. (sbo/DER STANDARD, Printausgabe, 5.7.2007)

Share if you care.