Investmentfirmen entdecken arabische Frauen als Zielgruppe

25. Juli 2007, 14:25
14 Postings

Immer mehr Anlegerinnen emanzipieren sich finanziell von Männern: Frauen-Fonds von 51,5 Millionen Euro aufgelegt

Dubai - Finanzfirmen in der Golfregion haben angesichts des zunehmenden Vermögens arabischer Frauen eben diese als neue Zielgruppe entdeckt. Der Investmentkonzern Forsa aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat nun speziell für Frauen Fonds in Höhe von umgerechnet knapp 70 Mio. Dollar (51,5 Mio. Euro) aufgelegt. Zudem will das Unternehmen in Zusammenarbeit mit The National Investor (TNI) aus Dubai noch mehr auf die Bedürfnisse weiblicher Anleger eingehen. Nach den Worten von TNI-Chef Orhan Osmansoy handeln Frauen weniger risikofreudig als Männer.

Abfall von der Tradition

Schätzungen zufolge beläuft sich das Vermögen arabischer Frauen in der Golfregion auf insgesamt etwa 40 Mrd. Dollar. In den konservativen Gesellschaften der dortigen Staaten gilt der Mann traditionell als Verwalter des Familienbesitzes. Allerdings emanzipieren sich nach Einschätzung von Investmentfirmen immer mehr Frauen auch finanziell von den Männern. (APA/Reuters)

Share if you care.