Verlorene Töchter und Ehefrauen

6. Juli 2007, 07:00
posten
bild: ausstellungsplakat/hamburger museum der arbeit
Bild 1 von 16

Sexarbeit

Führt Sie eine Reise in nächster Zeit zufällig in die Schweiz, haben Sie noch bis 1. August die Möglichkeit, die Ausstellung "Sexarbeit" im Forum Kornhaus in Bern zu besuchen. "Sexarbeit", eine Wanderausstellung des Hamburger Museums der Arbeit, geht einem heiklen Thema seriös, sorgfältig, sachlich und mit einer nötigen Prise Humor auf den Grund: Prostitution. Zwei eigens kuratierte Ausstellungsteile ergänzen das bestehende Konzept. "Unter den Lauben" dokumentiert 100 Jahre Sittengeschichte der Bundesstadt. In "Chez Grisélidis" erhält das Publikum die Möglichkeit, im "Centre International de documentation sur la prostitution, CIDOP" der Genfer Prostituierten Grisélidis Réal zu recherchieren. Zudem finden am Do., 12. Juli um 19 Uhr die Lesung "Zu Besuch: Giacomo Casanova" und am Do., 26. Juli ebenfalls um 19 Uhr eine Gesprächsrunde zur "Lust an der Fußball-EM 2008" unter der Leitung der Journalistin Rita Jost statt. DiskutantInnen: Marcel Brülhart, Euro 08-Delegierter Stadt und Kanton Bern. Brigitte Obrist, ehemalige Sexarbeiterin, Fachfrau für Prostitution. Marcel Vaudan, Geschäftsführer Nightclub "Le Perroquet". Jacqueline Suter, Beratungsfachfrau "Xenia". Peter Briggeler, Don Juan: Face to Face Freierbildung, Aids-Hilfe Bern. Yvonne Zimmermann, Leiterin Kampagne gegen Frauenhandel Euro 08, FIZ.

Link: Forum Kornhaus, Jornhausplatz 18, 3000 Bern 7
Di–Fr 10–19 Uhr, Sa+So 10–17 Uhr
Eintritt: 12.–/8.– Franken; Zutritt ab 16 Jahren
Share if you care.