US-Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafe für Soldaten

10. Juli 2007, 15:13
7 Postings

Wegen Vergewaltigung und Ermordung Vierzehnjähriger

Louisville/USA - Die US-Staatsanwaltschaft will die Todesstrafe für einen Soldaten fordern, der im Irak ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet sowie drei seiner Angehörigen getötet haben soll. Einen entsprechenden Bescheid für den Fall eines Schuldspruchs reichte die Staatsanwaltschaft am Dienstag bei Gericht im Staat Kentucky ein. Darin werden insgesamt zwölf Vorwürfe gegen den Soldaten Steven Green im Zusammenhang mit den Gräueltaten von März vergangenen Jahres aufgeführt.

Green wurde am 1. November angeklagt. Drei weitere US-Soldaten wurden im Zusammenhang mit den Verbrechen in Mahmudiya südlich von Bagdad bereits vor Militärgerichten verurteilt, gegen einen weiteren soll ein Strafverfahren Ende Juli beginnen. Green wurde bereits vor der Anklage aus den Streitkräften entlassen und muss sich deswegen vor einem Zivilgericht in Kentucky verantworten. Die Vergewaltigung und der Mord in Mahmudiya gehören zu den schwersten Verbrechen amerikanischer Truppen im Irak. Zusammen mit der 14-Jährigen wurden auch ihre Eltern und jüngere Schwester ermordet. Insgesamt fünf US-Soldaten hatten die Tat unter Alkoholeinfluss geplant, wie einer der Angeklagten im Prozess aussagte. (APA/AP)

Share if you care.