Ehren für die Wissenschaft

3. Juli 2007, 19:23
posten
Das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ging an den Neurowissenschafter Hans Lassmann, Vorstand des Instituts für Hirnforschung. Lassmann beschäftigt sich mit der Überwachung des Nervensystems durch das Immunsystem und der Entstehung entzündlicher Erkrankungen. Die gleiche Auszeichnung erhält Dieter Schuöcker, Leiter des Instituts für Hochleistungsstrahltechnik. Schuöcker hat eine neue Kategorie der Lasermaterialbearbeitung erschlossen. Das "LaserunterstützteUmformen" ist jetzt Gegenstand eines Forschungsprojekts mit Unternehmen in den USA.

Unter anderem wegen seiner umfassenden Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der physiologischen und pathophysiologischen Rolle von Neuropeptiden im peripheren und zentralen Nervensystem wird Alois Saria mit dem Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich geehrt. Das Goldene Ehrenzeichen erhält Kurt Hornik von der WU Wien. Seine Arbeiten befassen sich mit der Analyse von Benchmark-Experimenten zum systematischen Vergleich der Performance von Methoden des statistischen undmaschinellen Lernens.

Das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse erhielt Wolfgang Baumjohann (Foto), Direktor des Instituts für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Kim Nasmyth, Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst, lieferte mit seinen Forschungsarbeiten wichtige Beiträge zur Aufklärung der molekularen Mechanismen. (red/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 4.7. 2007)

  • Wolfgang Baumjohann, Direktor des Instituts
für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie
der Wissenschaften, hat das Österreichische
Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse erhalten.
    foto: standard/peter philipp

    Wolfgang Baumjohann, Direktor des Instituts für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, hat das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse erhalten.

Share if you care.