"RoboCup" 2009 in Graz

7. Juli 2007, 15:00
posten

Erstmals wird das größte internationale Roboterfußball-Event in Österreich veranstaltet - Rund 2.600 Teilnehmer erwartet

Graz - Die Weltmeisterschaften im "RoboCup" 2009 werden an der Technischen Universität Graz stattfinden. Die Einreichung des österreichischen RoboCup-Koordinators Gerald Steinbauer von der TU Graz erhielt im Rahmen der derzeit in Atlanta stattfindenden WM-Bewerbe den offiziellen Zuschlag. Österreich ist damit erstmals Austragungsort für das größte Roboterfußball-Event.

Wissenschaftliche Konferenz am Rande

"Uns erwartet viel Arbeit, aber es überwiegt die Freude über den Erfolg. Wir sind für dieses Großereignis gerüstet und stehen schon in den Startlöchern", so Steinbauer vom Institut für Softwaretechnologie der TU. Beim internationalen RoboCup-Bewerb vom 29. Juni bis 7. Juli 2009 erwartet sich Steinbauer rund 2.600 Teilnehmer, die mit etwa 500 Robotern im Wettbewerb gegeneinander antreten werden. Am Rand der Robotik-WM ist eine wissenschaftliche Konferenz geplant, bei der Experten die Möglichkeit haben, die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz zu diskutieren.

Unterhaltung Nebensache

"Roboterfußball ist weit mehr als nur Unterhaltung. Die verschiedenen Disziplinen dienen der Industrie z.B. als Testszenario für die Entwicklung von Servicerobotern, die in der Lage sind, eintönige oder besonders gefährliche Arbeiten zu übernehmen", erklärte Steinbauer. "Die Roboter müssen bestimmte Aufgaben völlig autonom erledigen und auftretende Probleme selbsttätig beheben." Derzeit kämpfen vier Teams der TU Graz bei der RoboCup-WM in Atlanta um den Titel. (APA)

Share if you care.