Die Titelverteidigerin ist raus

9. Juli 2007, 14:37
4 Postings

Amelie Mauresmo musste sich überraschend im Achtelfinale der jungen Tschechin Vaidisova geschlagen geben

London - Titelverteidigerin Amelie Mauresmo ist im Tennis-Grand-Slam in Wimbledon im Achtelfinale gescheitert. Die Französin unterlag der 18-jährigen Tschechin Nicole Vaidisova in drei Sätzen 6:7,6:4,1:6. Die Achtelfinal-Niederlage bedeutete Mauresmos schlechtestes Abschneiden in Wimbledon seit 2001. Damals hatte sie in der dritten Runde gegen die als Nummer 31 gesetzte Thailänderin Tamarine Tanasugarn mit 4:6,4:6 verloren.

Das Spiel war - Überraschung - vor allem durch Regen-Unterbrechungen geprägt. Drei Mal mussten die grünen Schutzplanen aufgezogen und das Match unterbrochen werden. Mauresmo, die Nummer 4 der Setzliste, begann stark und führte im ersten Satz mit 4:2, vergab aber im Tie-Break drei Satzbälle und musste den Satz abgeben. Die Titelverteidigerin beging zahlreiche Eigenfehler. Mauresmo hatte vor allem Probleme mit ihrem Aufschlag und beging insgesamt 14 Doppelfehler.

Mauresmo beendete die Vorstellung mit zwei unkonzentrierten Rückhand-Fehlern und sparte im Anschluss nicht mit Selbstkritik: "Alles ist heute falsch gelaufen. Es war ein beschissenes Match," sagte die 27-Jährige.

Vaidisova, die als eine der großen Nachwuchshoffnungen des Damentennis gilt, hatte bereits die beiden vorangegangenen Duelle mit Mauresmo für sich entschieden. Besonderes Aufsehen hatte sie mit ihrem Achtelfinal-Sieg in Paris erregt, als sie die topgesetzte Lokalmatadorin mit 6:7,6:1,6:2 besiegte. Im ersten Wimbledon-Viertelfinale ihrer Karriere wird sie auf die Serbin Ana Ivanovic oder die Russin Nadja Petrowa treffen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vaidisova mag Mauresmo: drei Spiele, drei Siege lautet die Bilanz.

Share if you care.