Verliebte Blicke Oliver Kahns nicht im "öffentlichen Interesse"

16. Juli 2007, 12:18
posten

Abdruck eines Fotos mit Freundin in der Zeitschrift "Frau im Spiegel" untersagt

Angeblich verliebte Blicke des Fußballprofis Oliver Kahn sind nicht von herausragender zeitgeschichtlicher Bedeutung. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe untersagte deshalb der Zeitschrift "Frau im Spiegel" den weiteren Abdruck eines Fotos, das Kahn mit seiner Freundin Verena Kerth auf der Promenade in St. Tropez zeigt.

"Selbst bei Anlegung eines großzügigen Maßstabs" habe das öffentliche Interesse an dem Foto keinen Vorrang vor den Persönlichkeitsrechten des ehemaligen Nationalkeepers, urteilte der BGH. "Frau im Spiegel" hatte des Foto 2005 veröffentlicht und berichtet, nachdem Kahn noch eine Woche zuvor mit seinen Kindern und Ehefrau Simone Urlaub auf Sardinien gemacht habe, tausche er nun verliebte Blicke mit seiner Freundin. (APA/AFP)

Share if you care.