"Wanted Creativity": Wiens Top-Talent gesucht und gefunden

3. Juli 2007, 15:31
16 Postings

Valerie Gudenus gewinnt mit Sujet "abgebissene Zunge" den Wettbewerb der Fachgruppe Werbung Wien und Fabrica Benetton

Die Fachgruppe Werbung der Wirtschaftskammer Wien hat am 3. Juli in Zusammenarbeit mit der Fabrica, dem Research-Zentrum für Kommunikation der Benetton Group, das beste Kreativtalent Wiens mit dem Preis des Kreativwettbewerbs "Wanted Creativity" ausgezeichnet. Die Siegerin: Valerie Gudenus, eine 23-jährige Studentin an der Universität für Angewandte Kunst Wien, Klasse für Graphik und Werbung, darf sich über ein achtmonatiges Stipendium bei Fabrica in Treviso freuen.

Ihr Sujet "abgebissene Zunge" hat die Fachjury unter Renzo di Renzo überzeugt. "Die junge Graphikerin hat etwas Neues ausprobiert und einen Weg jenseits von bekannten Stereotypen zum Thema Freiheit gewählt", so Renzo di Renzo und Karl Javurek, Fachgruppenobmann der Werbung Wien zu der Entscheidung. Valerie Gudenus darf ab 15. September 2007 ihr Talent in zwei Semestern in dem internationalen Umfeld der Fabrica unter Beweis stellen. Die Fachgruppe Werbung Wien unterstützt die junge Wienerin mit einem monatlichen, mit 1.600 Euro dotierten Stipendium.

Seit 8. Mai waren die jungen Kreativen Wiens aufgefordert, ihre Anzeigen-Entwürfe einzusenden. Der Themenkoplex, zu dem entwickelt und entworfen werden sollte, war Freiheit und Demokratie. Gefordert war, so die Formulierung des Briefings, "ein kreativer Aufschrei gegen eine Welt der Verbote und Maßregeln - aufgestellt von namenlosen Bürokratien und Mächtigen". Der Wettbewerb wandte sich dabei an junge Kreative, die nach dem 20. Juli 1982 geboren sind und im Bereich der Werbung tätig sind oder über eine fachspezifische Ausbildung verfügen. (red)

  • "Haben Sie sich einmal zu oft auf die Zunge gebissen?" - Das Gewinnersujet von Valerie Gudenus.
    foto: pleon publico

    "Haben Sie sich einmal zu oft auf die Zunge gebissen?" - Das Gewinnersujet von Valerie Gudenus.

Share if you care.