US-Operndiva Beverly Sills 78-jährig gestorben

10. Juli 2007, 19:18
posten

Die Sängerin war eine der bekanntesten Koloratursopranistinnen der Welt - Sie litt - selber Nichtraucherin - an Lungenkrebs

New York - Die amerikanische Operndiva Beverly Sills ist am Montag im Alter von 78 Jahren an Lungenkrebs gestorben. Sie gehörte zu den bekanntesten Koloratursopranistinnen der Welt. Mehr als 30 Jahre lang begeisterte sie das Opernpublikum mit ihrer herrlichen Stimme, ihrer Ausstrahlung und ihrem großen schauspielerischen Talent. Auch als Generaldirektorin der New York City Opera machte sie sich einen Namen. Sills starb nach den Angaben auf ihrer Internetseite in ihrer Wohnung in New York.

Die Nichtraucherin hatte schon 1974 eine Krebsoperation überstanden und war zuletzt an einer aggressiven Form von Lungenkrebs erkrankt. Die "New York Times" würdigte sie als den "amerikanischen Inbegriff einer Operndiva".

Beverly Sills wurde am 25. Mai 1929 als Belle Miriam Silverman im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren. Die Tochter eines jüdischen Einwanderers aus der Ukraine sang schon als Dreijährige im Radio und bekam nach ersten Tourneen in Amerika bereits mit 26 Jahren ein festes Engagement an der New York City Opera, der sie zeitlebens treu blieb. Dort gab sie ihr Debüt als Rosalinde in "Die Fledermaus" und sang danach fast alle großen Sopranpartien - in tragischen wie humorvollen Rollen gleich überzeugend.

Auch in Europa feierte die in Amerika ausgebildete Künstlerin in den 60er und 70er Jahren große Erfolge. An der Wiener Staatsoper gab sie die Königin der Nacht in Mozarts "Zauberflöte", an der Mailänder Scala sang sie in Rossinis "Die Belagerung von Korinth" und in London übernahm sie 1970 an der Covent Garden Opera die Titelpartie der "Lucia di Lammermoor". 1975 feierte sie ein umjubeltes Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera (Met) - der Beifall dauerte 18 Minuten. 1980 nahm Sills mit einer Galavorstellung in New York Abschied von der Bühne und widmete sich fortan Managementaufgaben - zunächst bis 1989 als Direktorin der New York City Opera, später als Vorsitzende des Lincoln Centers und der Met.

Privat hatte der gefeierte Star mehrere Schicksalsschläge zu verkraften. Ihre Tochter wurde taub geboren, der Sohn lebt in einem Heim für geistig Behinderte. Sills Mann Peter Greenough starb im vergangenen September - wenige Wochen vor dem 50. Hochzeitstag. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Beverly Sills in der Rolle der Maria Stuart.

Share if you care.