Nur jeder achte Kindergarten im Sommer durchgehend geöffnet

5. Juli 2007, 20:54
7 Postings

Betreuungsstätten schließen in Österreich für fünf Wochen - Wien Ausnahme

Kinderbetreuung wird im Sommer zur besonderen Herausforderung. Laut jüngsten Zahlen der Statistik Austria aus dem Jahr 2006 hat nur jeder Achte (12,3 Prozent) Kindergarten in Österreich durchgehend geöffnet, im Durchschnitt wird für fünf Wochen geschlossen. Positive Ausnahme ist Wien, wo für die Drei- bis Fünfjährigen mehr als die Hälfte (57 Prozent) der Betreuungsstätten in der Ferienzeit permanent zur Verfügung stehen. Nur für rund eine Woche müssen Eltern in der Bundeshauptstadt im Durchschnitt alternative Betreuungsmöglichkeiten suchen. Schlusslicht ist das Burgenland: Keine einzige Kinderbetreuungseinrichtung hielt im vergangenen Jahr dort ihre Tore ohne Unterbrechung offen.

Bundesländer können mit Wien nicht mithalten

Die Bundesländer können mit Wien punkto Kinderbetreuung in den Sommermonaten bei weitem nicht mithalten. So sind in Tirol und Vorarlberg 2006 die Betreuungseinrichtungen rund sieben Wochen zugesperrt gewesen. In der Steiermark waren es ganze zwei Monate. Hier müsse aber berücksichtigt werden, dass die steirischen Gemeinden mit so genannten Saison-Kindergärten Alternativen (ungefähr 105 Einrichtungen) zum Stammkindergarten angeboten haben, betont man bei der Statistik Austria. In den restlichen Bundesländern müssen Eltern durchschnittlich fünf Wochen auf die gewohnte Betreuung verzichten.

Erschwerte Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die erschwerte Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Sommer ist nicht neu. Die Zahlen haben sich nämlich im Vergleich zu den Vorjahren kaum verändert. Tendenziell haben in Wien weniger Kindergärten durchgehend geöffnet als noch vor zwei Jahren (2004 waren es noch 62 Prozent, 2006 57 Prozent). In den Bundesländern ist der Trend dafür eher umgekehrt.

Die Kinderbetreuung wird auch bei den kommenden Finanzausgleichsverhandlungen Thema sein.(APA)

Share if you care.