Polizei untersucht verdächtiges Auto und löst kontrollierte Sprengungen aus

4. Juli 2007, 14:43
4 Postings

Verdächtiges Päckchen und Fahrzeug zur Explosion gebracht

London/Glasgow - Die Londoner Polizei untersucht ein verdächtiges Fahrzeug nahe der U-Bahn-Station Tower Hill in der Londoner City. Dies teilte die britische Polizei am Dienstag mit. Zuvor war im Westen der Stadt ein verdächtigtes Paket gefunden worden. Dies sollte gesprengt werden, hieß es.

Sprengungen

Nach den fehlgeschlagenen Anschlägen in Großbritannien hat die Polizei in London sowie in Glasgow kontrollierte Sprengungen verdächtiger Gegenstände vorgenommen. Nahe der Londoner U-Bahn-Station Hammersmith sei ein verdächtiges Päckchen in der Früh zur Explosion gebracht worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Hammersmith und eine benachbarte U-Bahnstation wurden während des Einsatzes gesperrt. Ob das Päckchen tatsächlich einen Sprengsatz enthielt, wurde zunächst nicht bekannt.

Im schottischen Glasgow wurde in der Nacht zum Dienstag ein verdächtiges Fahrzeug, das in der Nähe einer Moschee parkte, kontrolliert gesprengt, wie die Polizei mitteilte. Die Gegend um die Moschee wurde abgesperrt. Zu den fehlgeschlagenen Anschlägen in London und auf den Glasgower Flughafen gebe es keine Verbindung, sagte ein Polizeibeamter dem britischen Sender BBC. In Großbritannien gilt nach den Anschlagsversuchen von Freitag und Samstag die höchste Terrorwarnstufe. (APA/dpa/Reuters)

Share if you care.