Rosenbauer führte Aktiensplit durch

23. Juli 2007, 14:40
posten

Zahl der Aktien erhöht sich von 1,7 auf 6,8 Millionen

Leonding/Wien - Der oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer AG führt ab heute, Dienstag, einen Aktiensplit 1:4 durch, um die Handelbarkeit und die Attraktivität der Aktie zu erhöhen, wie das Unternehmen in der Früh mitteilte. Damit wird die Anzahl der Aktien von 1,7 Millionen auf 6,8 Millionen erhöht.

Im Rahmen dieser Kapitalmaßnahme hatte die Hauptversammlung auch eine kleinere Erhöhung des Grundkapitals aus Gesellschaftsmitteln von 12,36 auf 13,6 Mio. Euro durch Umwandlung des entsprechenden Teilbetrages der gebundenen Kapitalrücklage ohne Ausgabe neuer Aktien beschlossen. Das Grundkapital ist damit künftig in 6,8 Millionen auf Inhaber lautende Stückaktien eingeteilt, welche jeweils einen anteiligen Betrag am Grundkapital von 2 Euro verbriefen.

Mit heutigem Tag erhalten Rosenbauer-Aktionäre auf Ihren Depots automatisch eine Gutschrift von drei zusätzlichen Aktien, so das Unternehmen. Die Ausgabe der zusätzlichen Aktien erfolgt kostenfrei.

Die Rosenbauer-Aktie hatte am Montag um über fünf Prozent höher bei 143 Euro geschlossen. (APA)

Share if you care.