Washington kauft besser gepanzerte Fahrzeuge

11. Juli 2007, 16:07
8 Postings

"V"-förmiger Rumpf soll besser gegen Straßenbomben schützen - Zwanzig Milliarden Dollar für 17.770 Fahrzeuge

Washington - Die USA wollen bis zum 20 Milliarden Dollar für besser gepanzerte Fahrzeuge ausgeben, um ihre Soldaten im Irak zu schützen. Die Armee könne bis zu 17.770 der neuen Fahrzeuge kaufen, sagte ein Militärsprecher am Montag. Vorausgegangen war die Genehmigung durch das Verteidigungsministerium. Die "MRAP" (Mine Resistant Ambush Protected) genannten Fahrzeuge sollen die Insassen mit einem "V"-förmigen Rumpf besser gegen Straßenbomben schützen.

Nun wird es darum gehen, dass die Industrie schnell Kapazitäten zum Bau großer Stückzahlen aufbaut. Dazu soll nach dem Willen von Verteidigungsminister Robert Gates im Notfall auch unbürokratisch gehandelt werden. "Jeden Monat, den das Fahrzeug später kommt, sterben junge Amerikaner im Krieg" hatte er jüngst erklärt. Mit den MRAP sollen auch die so genannten "Humvees" ersetzt werden, die rund zwanzig Jahre alt sind.

Um die Aufträge konkurrieren sieben Firmen. Dazu zählen Navistar International, Force Protection, General Dynamics, BAE Systems, Oshkosh Truck, Armor Holding und Protected Vehicles. (APA/Reuters)

Share if you care.