Wörter über Wörter: Wie ein Begriff in den Duden kommt

16. Juli 2007, 20:38
posten

Computerprogramme und Sprachforscher sind ständig auf der Suche nach neuen Wörtern

Wie die Wörter ins Wörterbuch kommen - das wollten die Ö1-Kinderunireporter von Manfred Glauninger wissen, der am Institut für Dialekt- und Namenslexika an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften arbeitet. Je nach Art des Wörterbuches sieht auch die Arbeit des Wörterbuchmachers anders aus, erklärte Glauninger. Denn Nachschlagewerke gibt es nicht nur für Namen, Dialekte und Sprachen, sondern für alle erdenklichen Fachgebiete, sogar für Schimpfwörter, Gebärdensprache oder Klingonisch.

Eines der bekanntesten einsprachigen Wörterbücher ist der Duden. Sein Namensgeber, der Gymnasiallehrer Konrad Duden hatte es satt, ein und dasselbe Wort in jedem Buch oder Brief anders geschrieben zu lesen - einmal hieß es "Herd", dann wieder "Heerd". Deshalb verfasste er ein Nachschlagewerk, das dazu beitragen sollte, die Sprache im gesamten deutschsprachigen Bereich einheitlich zu gestalten.

Tradition

Vor 127 Jahren, am 7. Juli 1880 erschien der "Ur-Duden". Er listete auf 187 Seiten 27.000 Wörter auf und kostete umgerechnet 50 Cent. Seither wurde der Duden immer dicker: Die aktuelle 24. Auflage verzeichnet rund 130.000 Stichwörter auf 1216 Seiten. Mehr als 3000 Wörter, wie Plasmafernseher und Weblog, sind neu hinzu gekommen.

Um am neuesten Stand zu sein, ist die Dudenredaktion ständig auf der Suche nach neuen Wörtern: Einerseits durchkämmen Computerprogramme das Internet und andere elektronische Texte, andererseits lesen Sprachbeobachter die verschiedensten Texte (Zeitungen, Magazine, Romane, Fachbücher, Rezepte etc.), um auf noch nicht registrierte Wörter zu stoßen. Auf diese Weise ist eine Sprachkartei mit über drei Millionen Belegen entstanden. Erst wenn sich die Wörter in der deutschen Sprache etabliert haben, bekommen sie einen Eintrag im Duden. (kri/DER STANDARD-Printausgabe, 03.07.2007)

Thema der nächsten Ö1-Kinderuni:
"Wie bekämpft man Bakterien?", Sonntag, 17.10, auf Ö1 und am Dienstag im STANDARD.
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mit Wörtern wie "googeln" wird der Duden immer auf den neuesten Stand gebracht. Wenn ein Wort häufig verwendet wird, bekommt es auch einen Eintrag.

Share if you care.