Saudische Geistliche wenden sich gegen Zugeständnisse an Israel

6. Juli 2007, 15:12
6 Postings

Aufruf hochrangiger Religionsführer an Palästinenser: "Haltet am Weg des Jihad fest"

Riad - Eine Gruppe hochrangiger islamischer Geistlicher aus Saudi-Arabien hat die Palästinenser zur Fortsetzung ihres Kampfes gegen Israel aufgefordert. "Haltet am Weg des Jihad und des Predigens fest, der sich unter dem muslimischen palästinensischen Volk verbreitet hat", heißt es in einer von 16 Religionsführern unterzeichneten Erklärung, die auf einer islamistischen Internetseite veröffentlicht wurde.

"Unterstützt ihn, gebt Acht, dass er nicht nachlässt, und wappnet Euch gegen die Gefahr derjenigen, die auf der Lauer legen."

Mit der Erklärung stellen sich die Mitglieder der einflussreichen religiösen Führungsschicht gegen den Kurs der saudiarabischen Regierung in der Nahost-Frage. Die mit den USA verbündete Regierung in Riad unterstützt den gemäßigten Palästinenser-Präsidenten Mahmoud Abbas (Abu Mazen).

Dieser hatte nach der jüngsten Gewalteskalation im Gazastreifen Regierungschef Ismail Haniyeh von der Hamas sowie die von der islamistischen Gruppe gestellten Minister abgesetzt. Die Hamas lehnt eine Anerkennung Israels sowie einen Gewaltverzicht ab.

Die saudiarabischen Behörden versuchen in jüngster Zeit auch, gegen Spendensammlungen zu Gunsten der Hamas vorzugehen. Dazu erklärten die Geistlichen: "Es ist unser Recht, sie (die Muslime) finanziell und moralisch zu unterstützen, und das Almosengeben ist eine große moralische Tugend. Insbesondere warnen wir davor, unsere Brüder in Palästina und in Gaza im Stich zu lassen." (APA/Reuters)

Share if you care.