Deutschland: Atomkraftwerk Krümmel bleibt vorerst abgeschaltet

11. Juli 2007, 09:58
posten

Gutachter müssen Sicherheit bestätigen

Hamburg - Das Atomkraftwerk Krümmel bleibt vorerst vom Netz. Nach Angaben des schleswig-holsteinischen Sozialministeriums in Deutschland ist noch nicht absehbar, wann der nach einem Transformatorbrand am Donnerstag abgeschaltete Meiler wieder in Betrieb genommen wird. Zuvor müssten Gutachter die Sicherheit des vom Brand verschonten zweiten Transformators zweifelsfrei bestätigen, sagte ein Sprecher des Sozialministeriums.

Die am Montag begonnene Prüfung der Experten des TÜV-Nord und des Germanischen Lloyd werde sicher länger als einige Tage dauern, sagte ein Sprecher des Betreibers Vattenfall. Erst danach könne das Atomkraftwerk mit halber Leistung wieder ans Netz gehen.

Ursache unklar

Die Ursache des Brandes, bei dem am Donnerstag ein geplatzter Transformator in Flammen aufgegangen war, ist weiter unklar. Nach Angaben von Vattenfall untersuchte am Montag zunächst die Kriminalpolizei das Transformatorhaus routinegemäß wegen möglicher Brandstiftung. Anschließend hätten die Sicherheitsexperten ihre Untersuchungen aufgenommen. Wegen der starken Hitzeentwicklung nach dem Brand war eine frühere Besichtigung des Brandortes nicht möglich gewesen.

Am Sonntag war das Atomkraftwerk Brunsbüttel wieder ans Netz gegangen. Auch dieser von Vattenfall betriebene Reaktor war am Donnerstag nach einem Kurzschluss und einem Schwelbrand am Ventil einer Turbine abgeschaltet worden. Die Vorfälle haben die Debatte über die Sicherheit von Atomkraftwerken neu entfacht. (APA/Reuters)

Share if you care.