Hildebrandt zu angeblicher NSDAP-Mitgliedschaft

4. Juli 2007, 19:46
posten

Der Kabarettist kann sich an entsprechenden Antrag nicht erinnern: "Leben voller Überraschungen"

Hamburg - Der deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt hat gelassen auf die Information reagiert, dass Unterlagen über seine angebliche Mitgliedschaft in der NSDAP aufgetaucht sind. Das Leben stecke auch nach seinem 80. Geburtstag "voller Überraschungen", sagte Hildebrandt am Montag im "ZDF-Mittagsmagazin". "Ich bin ja jetzt auch noch Mitglied der NSDAP geworden in meinem hohen Alter."

Er könne sich jedoch nicht daran erinnern, als Flakhelfer 1944 einen entsprechenden Antrag gestellt zu haben. Hildebrandt plädierte dafür, "Enthüllungen" wie jetzt über ihn und die Schriftsteller Martin Walser und Siegfried Lenz, immer in ihrem speziellen Kontext zu sehen. So wisse er beispielsweise noch ganz genau, dass er als 13-Jähriger für sechs Wochen einmal "Zugführer bei den Fliegerpimpfen" gewesen sei - weil der Fähnleinführer der Gruppe ihn als Rechtsaußen in seiner Fußballmannschaft gebraucht habe. (APA/dpa)

Share if you care.