Acht Tote nach Maoisten-Angriff

10. Juli 2007, 11:42
6 Postings

Polizeistation im Unionstaat Bihar in die Luft gesprengt

Neu Delhi - Maoistische Rebellen haben bei einem Angriff im ostindischen Unionsstaat Bihar mindestens acht Menschen getötet, darunter fünf Polizisten. Wie die indische Nachrichtenagentur PTI am Sonntag berichtete, attackierten mehr als 200 Rebellen am Vorabend eine Polizeistation und einen Außenposten der Polizei im Bezirk Rohtas. Die Region liegt 150 Kilometer westlich von Patna, der Hauptstadt von Bihar. Die Angreifer erbeuteten zahlreiche Waffen, sprengten beide Gebäude und flohen. Acht Polizisten wurden verletzt.

Maoisten sind in 13 der 35 indischen Unionsstaaten und -territorien aktiv. Sie kämpfen für die Schaffung eines kommunistischen Regimes. Allein im vergangenen Jahr kamen dabei nach Angaben einer in Neu Delhi ansässigen asiatischen Menschenrechtsorganisation 749 Rebellen, Sicherheitskräfte und Zivilisten ums Leben. (APA/dpa)

Share if you care.