Brown holt zwei Nicht-Labour-Mitglieder ins Innenministerium

2. Juli 2007, 16:35
posten

Als Staatssekretäre für Sicherheit in Großbritannien und international

London - Der neue britische Premierminister Gordon Brown hat am Freitag weitere Posten im Innenministerium besetzt. Er ernannte den ehemaligen Marine-Chef Alan West zum Staatssekretär für Sicherheit und den ehemaligen Londoner Polizeichef John Stevens zum Berater für internationale Sicherheit.

Brown, der eine "Regierung mit allen Talenten" angekündigt hatte, nominierte damit zwei Männer, die nicht seiner Labour-Partei angehören. Am Vorabend hatte der neue Premier den Labour-Abgeordneten Jim Murphy zum Europa-Staatssekretär gemacht. Er folgt Geoff Hoon auf dem Posten nach. (APA)

Share if you care.