Das ist los am Wochenende

1. Juli 2007, 20:00
posten

Spielen wie Mozart, klingender Müll und Elfenerwachen - die Juniortüte mit bunten Freizeitüberraschungen

30. 6., Simulation der Erwachsenenwelt: Nach 2003 und 2005 hat auch heuer wieder der Verein "Spektrum" die Kinderstadt Mini-Salzburg organisiert. Wie im richtigen Leben stehen in der Spielstadt Arbeit und Jobsuche, Studium und Urlaub im Mittelpunkt. Beschäftigung findet der sieben- bis 14jährige Nachwuchs etwa bei der Müllabfuhr, der Zeitung, im Schönheitssalon, Fernsehstudio, Gasthaus, in der Bibliothek oder beim Bootsverleih. Noch bis 14. 7. (außer Sonntag und Montag). (dog)

>> Eisarena/Volksgarten, 5020 Salzburg, (0662) 43 42 16. Di-Sa, 11.00-18.00, www. minisalzburg.spektrum.at

30. 6. Ungleiches Paar: Der kleine, dickliche Herr Prop ist vom Pech verfolgt: Das geerbte Haus entpuppt sich als Bruchbude, seine neue Nachbarin als gemeinste Hexe der Welt. Überhaupt scheint sich alles gegen den armen Mann verschworen zu haben. Als einzige Freundin steht ihm die sprechende Kuh Berta zur Seite. Gemeinsam sind sie stärker und aufgegeben wird nur ein Brief. Vereint trotzen die beiden Plastilinhelden der Hexenbrut und anderen Widrigkeiten des Lebens. Prop & Berta heißt der dänische Trickfilm, der statt "Ferkels großes Abenteuer" heute läuft. (dog)

>> Oval, 5020 Salzburg, (0662) 84 51 10. 13.00

30. 6. So eine Wirtschaft: Wenn kleine Menschen ihre "Wirtschaft" vorgehalten kriegen, ist von Kinderzimmerchaos die Rede. Wirtschaft kann aber auch ausgesprochen aufgeräumt ausschauen. Zum Beispiel auf den Fotos der Ausstellung Industrielle Bildwelten. Cleane, fantastische Bilder aus (post)modernen Fabriken. Heute letzte Familienführung mit Sabine Hehn und Manon Megens. (pen)

>> FO.KU.S, BTV Stadtforum, Innsbruck, (0505) 333-1409, www.btv.at, 15.00

30. 6. Guys mit Groove: Inzwischen sind die Backbeat Boys schon Teenager. Aber den Kiddie-Bonus haben die jungen Schlagwerker ohnehin nie wirklich gebraucht. Ihre rhythmische Performance überzeugt mehr denn je, da muss "Starmania"-Nadine, als deren Intro die vier Drummer antreten, ordentlich nachlegen. (pen)

>> Sparkassenplatz, Innsbruck. 19.00

30. 6. Offenes Theater: Gerade eben das Luaga&Losna Kindertheaterfestival über die Bühne gebracht, ist Johannes Rausch schon wieder aktiv. Für die Youngsters ab 4 Jahren inszenierte und spielt er in seinem Theater Minimus Maximus ein nicht näher definiertes Kindertheater. (mh)

>> Bludenz, Villa K., Jellerstraße 16, www.theater-der-figur.at, (05552) 330 23, 15.00

9. 7.-8. 9. Klingender Müll: Unter dem Titel "Neun Wochen FAIRienzeit" findet, zwar erst in einer Woche, von 9. 7 bis 8. 9. die Sommerakademie 2007 für Kinder ab sieben Jahren im Grazer Kindermuseum FRida & freD statt. Anmelden und Plätze sichern kann man sich dazu aber jetzt schon. Aufgegriffen wird in dieser Zeit vor allem das Thema fairer und unfairer Handel. Jede Woche hat dann dabei ihr eigenes Motto: Wie wertvoll ist Abfall? Wie bringt man Müll zum Klingen? Die Reise eines Joghurtbechers oder welche Tomate gibt das beste Ketchup? (puch)

>> Anmeldungen: Frida und Fred Kindermuseum, Graz, (0316) 872 77 00

30. 6. Nacht der Spiele: Mithilfe von Ludothekaren soll im oststeirischen Gleisdorf bei der "Nacht der Spiele" die Lust an Brettspielen neu entdeckt werden. Was ein Ludothekar ist? Jemand, der ganz genau weiß, wie man Spiele richtig spielt, ein Spiele-Experte sozusagen, dessen Beruf es ist, beispielsweise heute neue Spielperspektiven zu bieten. (puch)

>> forumKloster, Franz-Josef-Straße 7, 8200 Gleisdorf, (03112) 26 01-444. 17.00-23.00

1. 7. Elfenerwachen: Im Wild- und Erlebnispark Elfenberg erwachen am Sonntag die Elfen. Die geheimnisvollen Fabelwesen und Hüter des Bergelfenreiches, die bisher kaum sichtbar waren, entführen die Kinder in die Welt der Fantasie. Sigrid Sonberg liest aus ihrem Buch "Die Hüter des Elfenbergreiches", und die Schülerinnen und Schüler der Ortweinschule präsentieren ihre "Elfenkostüme". (puch)

>> Treffpunkt: Talstation Elfenberg Mautern, (03845) 22 68, www.elfenberg.at 9.30

24. 9. Spielen wie Mozart: Lernen im Sommer zahlt sich nicht nur für den Nachzipf aus. Die Grazer Musikuniversität bietet musikalisch begabten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, im Rahmen eines Vorbereitungslehrganges Klavierunterricht zu erhalten. Die Aufnahmeprüfung ist am 24. 9., Anmeldungen sind ab sofort möglich, die Ferien wollen genützt sein! (puch)

>> Anmeldungen: Fr. Zgubic, (0316) 389 36 10

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.