Sarkozy bei Abbas: "Sie sind der Garant für Frieden"

3. Juli 2007, 14:14
posten

Frankreich stärkt Fatah-Regierung den Rücken - 15 Millionen Euro für Bevölkerung im Gaza-Streifen

Paris - Die französische Regierung hat sich demonstrativ hinter Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas gestellt. "Präsident Sarkozy hat der Palästinenserbehörde Frankreichs Unterstützung angeboten", sagte Abbas am Freitag nach einem 45-minütigem Besuch im Elysée-Palast in Paris. Ein Sprecher Sarkozys sagte mit Blick auf Abbas: "Wir wollen, dass Sie Erfolg haben, Sie sind der Garant für Frieden." Die Autonomiebehörde unter Abbas sei "die einzige Vertreterin des palästinensischen Volks", sagte Außenminister Bernard Kouchner am Freitag.

Nach Angaben des Elysee-Palastes will Frankreich dennoch schnell 15 Millionen Euro Direkthilfe für die Bevölkerung im von der radikal-islamischen Hamas kontrollierten Gaza-Streifen freigeben.

Am kommenden Mittwoch will Sarkozy auch mit dem jordanischen König Abdullah und Israels Außenministerin Zipi Livni über die Lage im Nahen Osten beraten.

"Hoffnung auf Frieden"

Die radikalislamische Hamas hatte zwei Wochen zuvor bei Kämpfen mit Abbas' Fatah die alleinige Kontrolle im Gazastreifen übernommen. "Wir glauben, dass diese traurigen Ereignisse eine Chance sind, dass die Hoffnung auf Frieden zwischen Israelis und Palästinensern zurückkehrt", erklärte Kouchner.

Nach der Gewalteskalation zwischen den rivalisierenden Gruppen im Gazastreifen hatte Abbas den Hamas-Regierungschef Ismail Haniyeh und dessen Minister abgesetzt und damit das Ende der Einheitsregierung besiegelt. Inzwischen arbeitet eine Notstandsregierung im Westjordanland, die international unterstützt wird. Haniyeh erkennt seine Absetzung nicht an. (APA/dpa)

Share if you care.