Nationalistische Organisation kündigt Protest in Pristina an

5. Juli 2007, 12:55
45 Postings

"Vetevendosje" widersetzt sich Ahtisaaris Status-Vorschlag

Pristina/Belgrad - Die kosovo-albanische nationalistische Organisation "Vetevendosje" (Selbstbestimmung) hat für Samstag (14.00 Uhr) eine neue Protestkundgebung in Pristina angekündigt. Die nichtstaatliche Organisation widersetzt sich dem Status-Vorschlag des UNO-Vermittlers Martti Ahtisaari zur überwachten Unabhängigkeit des Kosovo und beharrt auf dem Recht der Bürger des Kosovo auf Selbstbestimmung.

Es sei an der Zeit, dass die UNO-Mission im Kosovo (UNMIK) gehe und ein Referendum für die Selbstbestimmung stattfinde, teilte die Organisation mit, die auch zuvor wiederholt Proteste gegen die UNO-Präsenz im Kosovo veranstaltet hatte.

Bei einem "Vetevendosje"-Protest im Februar war es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der UNO-Polizei gekommen, wobei zwei Demonstranten ums Leben kamen und Dutzende verletzt wurden. Der Leiter der Organisation, Albin Kurti, wurde danach festgenommen. Eine gegen ihn Anfang Juni erhobene Anklage soll am 6. Juli bestätigt werden. Der ehemalige Studentenführer befindet sich nach einer vorübergehenden Freilassung wieder in Haft. Seine Freilassung wird am Samstag auch eine der Forderungen der Demonstranten sein. (APA)

Share if you care.