Wiener Stadtwerke: Gabriele Payr folgt auf Michael Obentraut

25. Juli 2007, 11:06
posten

Neue Generaldirektor-Stellvertreterin ab 1. August - Geschäftsbereich Energie wird neu ausgeschrieben

Wien - Gabriele Payr absolviert einen weiteren Karriereschritt im Wiener Stadtwerke-Konzern. Die 48-jährige Juristin fungiert ab 1. August als neue Stellvertreterin von Generaldirektor Felix Joklik bei der Wiener Stadtwerke Holding AG. Sie folgt damit auf Wien Energie-Geschäftsführer Michael Obentraut (62), der mit 31. Juli in Pension geht.

Beschlossen wurde dies heute, Freitag, in einer Aufsichtsratssitzung, hieß es in einer Aussendung der Stadtwerke Holding. Der Vorstandsposten für den Geschäftsbereich Energie wird neu ausgeschrieben, Joklik übernimmt interimistisch diese Agenden.

Payr wurde am 27. März 1959 in Wien geboren. Ihre Karriere bei der Stadt Wien begann 1981. Zunächst war sie in der Wohnhäuser- und in der Finanzverwaltung tätig und verantwortete die grundlegende Neuorganisation der städtischen Wohnhäuserverwaltung. Seit der Gründung von "Wiener Wohnen" im Jahr 2000 stand sie als Direktorin an der Spitze dieser Unternehmung der Stadt Wien, die rund 220.000 Gemeindewohnungen verwaltet.

Seit Anfang 2004 ist Payr Vorstandsmitglied der Wiener Stadtwerke Holding AG. Sie ist für Geschäftsbereiche Wiener Linien, Bestattung Wien, Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft der Wiener Stadtwerke (GWSG) und Beschaffung zuständig.

Obentraut, am 17. März 1945 geboren, trat 1973 in den Dienst der Stadtwerke. Im Jahr 1998 wurde er zum Vorstandsdirektor für den Bereich Finanzen bestellt, 2002 zusätzlich zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Wien Energie GmbH, in der die Energieunternehmen Wienstrom, Wien Energie Gasnetz, Fernwärme Wien und Energiecomfort zusammengefasst sind. Mit Jänner 2004 avancierte Obentraut zum Generaldirektor-Stellvertreter der Wiener Stadtwerke Holding AG, zuständig für den Geschäftsbereich Energie, Wien Energie GmbH. (APA)

Share if you care.