Testmodul für kommerzielle Raumstation im All

9. Juli 2007, 13:30
2 Postings

"Genesis II" startete an Bord einer Dnepr-Rakete

Los Angeles - Eine russische Rakete hat ein Testmodul für eine geplante kommerzielle Raumstation ins All gebracht. Wie das Unternehmen Bigelow Aerospace mitteilte, startete "Genesis II" am Donnerstag an Bord einer Dnepr-Rakete. Es sei gelungen, Kontakt zu dem Modul herzustellen. Die Stromversorgung funktioniere und der Luftdruck sei zufrieden stellend.

Bigelow Aerospace setzt flexibles Material ein, das im All aufgeblasen wird und sich entfaltet. "Genesis II" soll Techniken testen, die beim bis zum Jahr 2015 geplanten Bau einer bemannten kommerziellen Raumstation eingesetzt werden könnten. Bigelow hat dafür 500 Millionen Dollar (370 Millionen Euro) bereitgestellt. (APA/AP)

Share if you care.