Youtube gewinnt Prozess um umstrittenes Sexvideo

10. Juli 2007, 12:29
21 Postings

Ex-Frau von Fußballstar Ronaldo wurde am Strand bei Sexspielchen gefilmt - Brasilianisches Gericht hatte zuvor Schließung von Youtube angeordnet

Für einige Aufregung sorgte vor einigen Monaten das Auftauchen eines Videos, in dem Daniella Cicarelli, brasilianische TV-Moderatorin und Ex-Gattin von Fußball-Star Ronaldo, beim Liebesspiel am Strand zu beobachten ist. Nachdem es von einem spanischen Fernsehsender ausgestrahlt wurde, machte es auch schnell im Internet die Runde und landete dabei unter anderem auf Youtube.

Klage

Cicarelli und ihr Freund Toni Malzoni reichten daraufhin Klage gegen die Video-Sharing-Plattform ein, die Veröffentlichung des kurzen Filmes würde die Privatsphäre des Paares beeinträchtigen, so die Argumentation. Bei Youtube hatte man zwar das Video - auch unter dem Eindruck einer Schadenersatzforderung von 87.000 Euro pro Tag - mehrmals entfernt, die kurze Sequenz wurde aber immer wieder von BenutzerInnen der Seite neu hinauf geladen.

Sperre

In Folge ordnete ein brasilianischer Richter die Schließung von Youtube an - eine Maßnahme, die freilich nicht umgesetzt werden konnte. Als Konsequenz daraus wurde der Zugriff auf die Video-Sharing-Seite aus Brasilien gesperrt. Eine Sperre, die aber schon nach kurzer Zeit wieder aufgehoben wurde.

Argumentation

Das jetzige Urteil dreht die Situation aber nun weitgehend um, der zuständige Richter in São Paulo wies die Klage von Cicarelli und Malzoni ab. Ein Recht auf Privatsphäre gebe es an einem öffentlichen Strand schlicht nicht, wer sich zu Sex-Spielen an einem solchen Ort hinreißen lasse, müsse auch damit rechnen, dass dies Dritte mitbekommen. Ob die Aufnahmen nun heimlich oder nicht aufgenommen wurden, spiele dabei keinerlei Rolle. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.