Grünes Licht für Raffinerie-Bau in der Türkei

25. Juli 2007, 13:54
1 Posting

Gemeinsam mit Petrol Ofisi will die OMV 2,2 Milliarden Euro in Ceyhan investieren

Wien - Die OMV und die türkische Petrol Ofisi, an der die OMV mit knapp 34 Prozent beteiligt ist, haben vom türkischen Energiemarkt-Regulator grünes Licht für den geplanten Bau einer neuen Ölraffinerie in Ceyhan erhalten. Das berichtete die Finanzagentur "Bloomberg" am Donnerstagnachmittag. Die Raffinerie soll eine Jahreskapazität von rund 10 Mio. Tonnen haben. Das Investitionsvolumen wird mit 3 Mrd. Dollar (2,23 Mrd. Euro) angegeben.

Im Mai hatte die türkische Behörde eine Baubewilligung aus formalen Gründen noch verweigert. Die Indian Oil Company erhielt hingegen gemeinsam mit der türkischen Calik Holding die Genehmigung für die Errichtung einer Raffinerie im Wert von 4,9 Mrd. US-Dollar mit einer Jahreskapazität von 15 Mio. Tonnen Rohöl.

Insgesamt sollen in der Hafenstadt Ceyhan drei Raffinerien mit einem kolportierten Investitionsvolumen von mehr als 8 Mrd. Euro entstehen. Damit würde sich die Verarbeitungskapazität der Türkei auf bis zu 62 Mio. Tonnen pro Jahr verdoppeln. (APA)

Share if you care.