"Die Wiener Rettung ist kein Taxi mit Blaulicht"

Redaktion
17. August 2007, 15:00
  • Artikelbild
    foto: ecker & partner

Informationsmaßnahmen der Wiener Rettung von Ecker & Partner

Ecker & Partner begleitet seit Mai die Informationsmaßnahmen der Wiener Rettung unter dem Motto "Die Wiener Rettung ist kein Taxi mit Blaulicht". Die Aktivitäten sollen die Wienerinnen und Wiener darüber aufklären, dass die Rettung nur für Notfälle da ist. Gleichzeitig wird auf die Möglichkeit hingewiesen, andere Krankentransporteinrichtungen in Anspruch zu nehmen.

Die Informationsmaßnahmen reichen von interner Kommunikation über die Produktion von Drucksorten wie mehrsprachigen Foldern oder Wandzeitungen bis zu Pressearbeit. Darüber hinaus arbeiten wir mit MigrantInnen-Vereinen zusammen, um das Thema bei allen Menschen, die in Wien leben, bekannt zu machen, heißt es in einer Aussendung.

"Aufklärung und Information über die Leistungen der Wiener Rettung sind besonders wichtig, um einen sorglosen Umgang mit der Notrufnummer 144 zu vermeiden", betont Dagmar Hemmer, Unitleiterin bei Ecker & Partner. (red)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.