Raketenvertrag im Herbst

14. Juli 2007, 15:36
5 Postings

Polen erhält Zugang zu US-Radaranlagen

Warschau - Der polnisch-amerikanische Vertrag über den Bau von Teilen des US-Raketenabwehrsystems in Polen könnte schon im September oder Oktober unterzeichnet werden, sagte der Chef der polnischen Verhandlungsdelegation Witold Waszczykowski in der Mittwochausgabe der Gazeta Wyborcza. Am Montag hatten die USA und Polen Verhandlungen in Washington geführt.

Waszczykowski wies darauf hin, dass der Vertrag noch heuer unterzeichnet werden müsse, wenn mit dem Bau gemäß den US-Plänen im nächsten Jahr begonnen werden soll. Die USA haben einen großen Teil der polnischen Forderungen bereits bewilligt. Fest steht, dass Polen mittels eines Computerterminals ständigen Zugang zu den Daten der US-Radaranlage haben wird, die in Tschechien gebaut werden soll. Die Regierung in Warschau soll sogar Mitentscheidungsrecht bei Beschlüssen über die Nutzung der Raketen bekommen.

Bekannt wurde auch, dass eine der wichtigsten polnischen Forderungen der Zugang zu amerikanischen Geheimdienstdaten über Osteuropa ist. Laut Waszczykowski verzichtete Warschau allerdings darauf, einen gesonderten Vertrag über die Militärzusammenarbeit mit den USA zu unterzeichnen, der zusätzliche Sicherheitsgarantien für Polen festgelegt hätte. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 28.6.2007)

Share if you care.