NZZ-Verlag gibt "Berner Modell" auf

4. Juli 2007, 12:03
posten

Die zur NZZ-Gruppe gehörende Freie Presse Holding (FPH) verkauft ihre 40 Prozent am Bund Verlag an die Espace-Gruppe

Die zur NZZ-Gruppe (Neue Zürcher Zeitung) gehörende Freie Presse Holding (FPH) verkauft ihre 40 Prozent am Bund Verlag (Der Bund) an die Espace-Gruppe. Damit reagiert die FPH auf die Übernahme der Espace durch Bund-Mehrheitseigentümer Tamedia (Tages-Anzeiger, 20 Minuten).

Man wolle das "Berner Modell" nicht gefährden, erklärte die FPH-Führung den Rückzug. Dieses Modell wurde 2004 zwischen FPH und dem Medienhaus EMG entwickelt und sollte ein Nebeneinander der Hauptstadtblätter Bund und Berner Zeitung erlauben.

Der Schweizer Zeitungsmarkt befindet sich insgesamt im Umbruch: Ringier stieß TV-Magazine an Springer und Bauer ab und stellte sein Wirtschaftsmagazin Cash ein. Tamedia sperrt wie berichtet Facts zu und plant eine neue Gratiszeitung. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 28.6.2007)

Share if you care.