Ibusz klettern um knapp 16 Prozent

3. Juli 2007, 16:40
posten

Bank Tirol Vorzüge Umsatzspitzenreiter

Wien - Bei den im standard market auction der Wiener Börse gelisteten Aktien standen am Mittwoch acht Kursgewinnern acht -verlierer und sechs unveränderte Titel gegenüber. Meistgehandelte Titel waren Bank Tirol Vorzüge mit 3.150 Aktien (Einfachzählung).

Die größten Tagesgewinner bei den Aktien im standard market auction waren Ibusz mit plus 15,93 Prozent auf 1,31 Euro (14 Aktien), TG Holding Stämme mit plus 4,48 Prozent auf 10,03 Euro (2.500 Aktien) und Porr Stämme mit plus 3,46 Prozent auf 269,00 Euro (10 Aktien).

Die größten Verlierer waren Schlumberger Stämme mit minus 9,99 Prozent auf 188,11 Euro (Sechs Aktien), Bank Tirol Vorzüge mit minus 3,68 Prozent auf 110,00 Euro (3.150 Aktien) und Rath mit minus 0,87 Prozent auf 25,10 Euro (140 Aktien).

Im neuen Segment für mittelständische Unternehmen mid market konnten die Aktien von Binder+Co um 0,42 Prozent auf 11,90 Euro (5.350 Stück) zulegen. Hutter & Schrantz Stahlbau stiegen 1,52 Prozent auf 60,0 Euro (20 Stück). (APA)

Share if you care.