Bulgarien: Wahl von Fernsehdirektorin zu früh angekündigt

4. Juli 2007, 11:57
1 Posting

Prmowa statt Kunewa - Medienbehörde spricht von technischem Fehler

Eine zu früh ausgeschickte Aussendung sorgt in Bulgarien für Empörung. Die Schwägerin der bulgarischen EU-Kommissarin Meglena Kunewa ist am Dienstag, wie erwartet, zum zweiten Mal zur Direktorin des bulgarischen öffentlichen Fernsehens BNT gewählt worden. Die Medien erhielten jedoch schon am Montag eine Aussendung, wonach Uljana Prmowa am Dienstag einstimmig von der zuständigen Behörde SEM (Rat für elektronische Medien) bestätigt worden sei.

Die SEM-Vorsitzende Maria Stefanowa entschuldigte sich laut "vsekiden.com" mit den Worten, es habe sich um einen technischen Fehler gehandelt. Laut der Nachrichtenagentur Focus wurde erklärt, dass die falsche Meldung die Reaktionen und Erwartungen der Medien prüfen sollte. EU-Kommissarin Kunewa und Fernsehdirekotrin Prmova sind mit den Söhnen des früheren kommunistischen Agrarministers und Parteifunktionärs Ivan Prmov verheiratet. (APA)

Share if you care.