Fernwartung auch bei abgeschalteten Computern

6. Juli 2007, 15:02
28 Postings

Intel-Technik "Active Management Technology" auch für Privat-PC denkbar

Eine Fernwartung auch bei abgeschaltetem PC ermöglicht eine Technik des Chip-Herstellers Intel, die als "Active Management Technology" (AMT) bezeichnet wird. Bisher wurde die Technik nach Angaben von Intel in 250 Unternehmen verwirklicht. Erwogen wird nun auch eine Nutzung für Privatanwender. Die generelle Möglichkeit für eine Fernwartung wird schon jetzt von Hewlett-Packard, Dell und dem US-Einzelhändler Best Buy angeboten.

Chip bleibt ständig aktiv

Beim ausgeschalteten PC ist die Fernwartung möglich, wenn über das Internet ein Signal zu einem für die Netzkommunikation zuständigen Chip geschickt wird, der ständig aktiv bleibt. Von dort aus wird der Zugang zu einem Speicherchip geöffnet, der zentrale Systemdaten speichert und diese auch dann behält, wenn der Computer nicht gebootet ist. Die Technik wird unterstützt von Desktop-Computern mit der Bezeichnung Intel vPro und von Notebooks mit der Bezeichnung Centrino Pro.(APA/AP)

Share if you care.