Sigmar Polke mit Rubenspreis geehrt

1. Juli 2007, 19:40
posten

Auszeichnung der Stadt Siegen mit 5.200 Euro dotiert - Polke gerührt, als "würdiger Nachfolger Peter Paul Rubens' geehrt zu werden"

Siegen - Der Kölner Maler Sigmar Polke (66) hat am Sonntag den Rubenspreis der Stadt Siegen entgegen genommen. Die Auszeichnung ist mit 5.200 Euro dotiert. Mit Polke werde der neben Gerhard Richter andere große Künstler Deutschlands geehrt, sagte Nordrhein- Westfalens Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff. Polke erklärte, er sei gerührt als "würdiger Nachfolger Peter Paul Rubens' geehrt zu werden". Laudator Siegfried Gohr von der Kunstakademie in Düsseldorf würdigte den Maler als "Künstler der Balance", dessen Bilder voller Leichtigkeit seien.

Polke gehört zu den wichtigsten deutschen Gegenwartskünstlern. Er ist der elfte Träger des nach dem in Siegen geborenen Barockmalers Peter Paul Rubens benannten Preises. Als reiner Malereipreis wird er seit 1957 alle fünf Jahre verliehen. Trotz der vergleichsweise geringen Dotierung zählt der Preis zu den renommiertesten Auszeichnungen in der bildenden Kunst in Deutschland. Zur Preisübergabe wurde eine Ausstellung mit rund 80 Arbeiten samt einer neuen großen Werkgruppe Polkes eröffnet (bis 16. September).

Im Museum Moderner Kunst in Wien ist noch bis 7. Oktober die erste umfassende Retrospektive des Malers in Österreich zu sehen. (APA/dpa)

Share if you care.