Ehrung für Leo Wallner

23. Juli 2007, 15:12
posten

Der ehemalige "Casino-General" erhielt das "Große Silberne Ehrenzeichen mit dem Stern"

Wien - Das offizielle Österreich hat am Montagabend Leo Wallner geehrt. Der langjährige Generaldirektor und nunmehrige Vizepräsident des Aufsichtsrates der Casinos Austria erhielt aus den Händen von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SP) das "Große Silberne Ehrenzeichen mit dem Stern". Wallner habe das Unternehmen "klar und deutlich geprägt", sagte der Regierungschef bei der Gala "40 Jahre Casinos Austria - 40 Jahre Erfolg mit Dr. Leo Wallner" in der Wiener Hofburg.

Die vier Jahrzehnte seien "untrennbar" mit dem früheren Generaldirektor verbunden, so Gusenbauer. Der "am längsten dienende Spitzenmanager" in Österreich habe ein "Vorzeigeunternehmen" geschaffen. Jetzt fehle noch "ein Schritt". Und das sei Olympia 2014 in Salzburg für Wallner, der auch ÖOC-Präsident ist.

Vizekanzler Finanzminister Wilhelm Molterer (VP) bezeichnete die Abgabenleistung der Casinos Austria (die Gruppe ist der zweitgrößte Steuerzahler Österreichs) lediglich als "ausreichend", was er damit begründete, dass er "die Motivation nicht sinken lassen" wolle. Zum Glücksspielmonopol merkte er an, dass die Diskussion in der EU sage, die Mitgliedstaaten sollten Regelungen schaffen, wie sie es für richtig hielten. "Die Republik ist mit dem Partner bisher gut gefahren, warum soll man dann etwas ändern", so Molterer. Was Wallner betreffe, so könne dieser auf "reiche Ernte" zurückblicken.

"Gegründet, aufgebaut, geprägt"

Der langjährige Generaldirektor habe das Unternehmen "gegründet, aufgebaut, geprägt", betonte Walter Rothensteiner, Vorsitzender des Casinos-Aufsichtsrates. "Ein Mal auf Gleis" sei "der Zug nicht mehr zu stoppen" gewesen - mit Leo Wallner als "Weichensteller". Was sich heute präsentiere, sei Wallners "Lebenswerk". Der "General" sei die "Triebfeder" gewesen. Und, so Rothensteiner: Sinke der Zigarettenkonsum weiter, werde die Casinos Austria-Gruppe "demnächst der größte Steuerzahler" sein - wozu Molterer übrigens "viel Glück" wünschte.

Wallner selbst durfte sich im Anschluss an seine mit vielen Dankesworten versehene Rede stehender Ovationen der etwa 500 geladenen Gäste in der Hofburg erfreuen. Er könne ob seines Nachfolgers Karl Stoss "sehr beruhigt schlafen". Der Neo-Generaldirektor der Casinos kündigte an, den "Siegeszug um die Welt fortsetzen" zu wollen. (APA)

Share if you care.