Georg-K.-Glaser-Preis für Dagmar Leupold

5. Juli 2007, 18:58
posten

Deutsche Autorin erhält mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre Erzählung "Bunny"

Mainz - Die deutsche Schriftstellerin Dagmar Leupold (51) bekommt den Georg-K.-Glaser-Preis 2007. Wie der Südwestrundfunk (SWR) am Freitag in Mainz mitteilte, erhält die Autorin den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis für ihre Erzählung "Bunny". Bei der Geschichte handele es sich um "eine kleine, unspektakuläre Tragödie aus dem ganz normalen Familienalltag", die die Hoffnungen und Sehnsüchte der Menschen spürbar mache, hieß es. Die Auszeichnung, die der SWR gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Kulturministerium vergibt, soll am 13. September in Mainz überreicht werden. Mit ihren Romanen, Erzählungen und Gedichten gehöre Leupold inzwischen "zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren".

Freie Schriftstellerin

Leupold, die Germanistik, Philosophie und Altphilologie in Marburg, Tübingen und New York studiert hat, lebt heute als freie Schriftstellerin bei München. Der Preis ist nach dem 1910 im rheinhessischen Guntersblum geborenen und 1995 in Paris gestorbenen Autor Georg K. Glaser benannt. Letzte PreisträgerInnen waren Norbert Scheuer (2006) und Sandra Hoffmann (2005). (APA/dpa)

Share if you care.