ÖGB-Verhandlungen über Zusatzpensionen

31. Juli 2007, 09:12
14 Postings

Rund 1.200 Mitarbeiter betroffen - ÖGB-Zentral-Betriebstrat Dobernig: "Auch sozialer Ausgleich vorgesehen"

Laut dem Ö1-Morgenjournal wird heute beim ÖGB über die von der Gewerkschaft versprochenen Zusatzpensionen für die aktiven Mitarbeiter verhandelt. Betroffen sind etwa 1.200 ÖGB-Mitarbeiter. ÖGB-Zentral-Betriebsrat Gerhard Dobernig gibt auch einen ungefähren Kostenrahmen an: "Die Summe ist noch nicht endverhandelt, aber sie wird so zwischen 60 und 65 Millionen Euro betragen, schätze ich."

Zusatzpension bekommen laut Ö1-Morgenjournal all jene, die vor dem Jahr 2000 beim ÖGB angefangen und mindestens 15 Dienstjahre haben. Deren Ansprüche sollen entweder in eine Pensionskasse übertragen oder bar abgegolten werden. (red)

Share if you care.