Wendlinger triumphiert in Monza

16. April 2008, 10:35
2 Postings

Tiroler dominierte mit Partner Ryan Sharp nicht nur das Qualifying sondern auch das Rennen - Erster Sieg für Jetalliance-Team

Monza - Der Tiroler Karl Wendlinger hat am Sonntag mit seinem schottischen Teamkollegen Ryan Sharp das vierte Saisonrennen der FIA-GT-WM in Monza gewonnen. Der Tiroler ging in seinem Jetalliance Aston Martin DBR9 von Startplatz eins ins Rennen und überquerte auch als Erster die Ziellinie. Es war dies der erste Sieg für das österreichische Jetalliance Racing-Team. "Ein wunderschönes Wochenende. Wir waren in allen Trainings ganz vorne mit dabei, dann die Pole Position und jetzt auch noch der Sieg. Es war zwar sehr hart bei dieser Hitze, aber die Freude ist natürlich riesengroß", jubelte der ehemalige Formel-1-Pilot.

Robert Lechner und Lukas Lichtner-Hoyer, ebenfalls im Aston Martin DBR9, landeten auf Rang 7 und damit in den Punkterängen. Der ehemalige Ski-Rennläufer Hans Knauß und sein Partner Werner Gröbl landeten in den beiden Läufen der FIA-GT3-EM nur auf den Rängen 27 und 24. Die Steirer wurden klassiert, sahen aber das Ziel nicht. Im ersten Rennen ging ihnen zwei Runden vor Schluss der Sprit aus, im zweiten hatte sie einen Reifenplatzer. (APA/red)

  • Karl Wendlinger in der Mitte, Teamkollege Ryan Sharp rechts und Team-Eigentürmer Lukas Lichtner-Hoyer links.
    foto: jetalliance racing

    Karl Wendlinger in der Mitte, Teamkollege Ryan Sharp rechts und Team-Eigentürmer Lukas Lichtner-Hoyer links.

Share if you care.