Überfälle auf Ausländer in Moskau

2. Juli 2007, 10:29
9 Postings

"Russland den Russen!" - Zahlreiche Festnahmen

Moskau - In Moskau haben rechtsgerichtete Aktivisten offenbar gezielt Ausländer aus Zentralasien überfallen und in Schlägereien verwickelt. Nach Prügeleien seien fast zwei Dutzend Menschen festgenommen worden, eine Person werde im Krankenhaus behandelt, teilte die Polizei am Samstag in der russischen Hauptstadt mit. Nach Angaben von Polizeisprecher Anatoli Latowetski hatten Gruppen von Einwanderungsgegnern am Freitagabend an drei verschiedenen Orten in der Hauptstadt Ausländer aus dem Kaukasus überfallen.

Ein Armenier sei mit Stichwunden ins Krankenhaus eingeliefert worden, sagte Latowetski im Fernsehen. Auf Videobildern, die auf der Webseite der rechtsextremen "Bewegung gegen illegale Einwanderung" veröffentlicht wurden, war zu sehen, wie junge Männer mit zerbrochenen Flaschen und Eisenstangen auf einem öffentlichen Platz aufeinander losgehen. Auf anderen Bildern rufen Gruppen "Russland den Russen!" (APA/AP)

Share if you care.