Bräunen – Physik im Alltag

17. Juli 2007, 14:35
13 Postings

Ron Tyler hilft bei der Entscheidung Hautkrebs oder Verkehrsunfall

„Soll ich Sie bräunen?“
“Nein danke, ich bin Selbstbräuner!“

Mit diesem Burner haben Marc und Gaudi-Max, die beiden Schenkelklopfer von OKTO, schon so manchen Abend gerettet. Obwohl das Brutzeln bis zur Besinnungslosigkeit eigentlich ein ernstes Thema ist, bei dem Witze nicht angebracht sind.Denn Besuche im Solarium sind lebensgefährlich, weil in den luft- und schalldichten Bräunungszellen die Erstickungsgefahr sehr hoch ist.

Doch Marc und Audi-Max wollen nicht unnötig Panik machen, denn passieren kann ja eh immer was, da dürfte man ja gar nicht mehr außer Haus gehen, weil ständig ein Kran umfallen oder eine Tretmine detonieren könnte. Deshalb wollen die beiden Konzeptkünstler, die sehr gut sind, auch diesen Gaul in altbewährter Ron Tyler – Manier aufzäumen und fragen keck: „Wie bitte?“

Warum wird der Mensch überhaupt im Sommer braun?

Nun, in den warmen Monaten straft uns die Sonne mit gleißendem Licht. Deshalb verleiht uns Mutter Natur in dieser Zeit einen anderen Anstrich, ohne den wir uns nicht mehr vom Hintergrund abheben würden. Im Winter dagegen ist es fast durchgehend dunkel, deshalb leuchten wir durch die helle Gesichtsfarbe wie ein Irrlicht aus einem Moor oder so.

P.S.: Pferdestärke.

P.P.S.: Als kleines Special für die Fan hier ein Witz, der es aufgrund der inhaltlichen Dichte dieses mal leider nicht in die Sendung geschafft hat:

Treffen sich zwei Freunde. Der eine hat eine neue Geliebte, der andere will mehr über sie erfahren.
“Ihre Haarfarbe?“
“Blond“
“Und ihre Augen?“
“Braun.“
“Und ihre Augenbraun?“
“Ja, genau.“
Köstlich. *sfg* *lol*

Share if you care.