Spängler mit kräftigem Ergebnisplus

24. Juli 2007, 13:39
posten

Ergebnis des Salzburger Bankhauses stieg 2006 um 33 Prozent - Positiver Ausblick auf 2007

Salzburg - Mit einem kräftigen Wachstum konnte das Salzburger Bankhaus Spängler das Jahr 2006 abschließen. Das Betriebsergebnis ist um 7,0 Prozent auf 10,5 Mio. Euro und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) um 33,4 Prozent auf 9,1 Mio. Euro gestiegen. Der überwiegende Teil davon wird in eine nachhaltige Stärkung des Kernkapitals und Rücklagen fließen, wie Spängler am Freitag in einer Aussendung mitteilte.

Die Primäreinlagen erhöhten sich 2006 um 24 Prozent, darunter die Spareinlagen um 10,3 Prozent. Das Kreditvolumen steig um 9,5 Prozent, die verwalteten Kundengelder legten um 16,5 Prozent zu. Insgesamt betrug das Kundenvolumen (Einlagen, Kredite und Wertpapiere) mit Ende des Jahres 6,1 Mrd. Euro (2005: 5,7 Mrd. Euro).

1.000 Neu-Kunden

Spängler konnte 2006 über 1.000 neue Kunden begrüßen, für die allein Gelder von über 230 Mio. Euro in der Geldanlage sowie der Finanzierung betreut werden. Dieses Wachstum kam zu einer Hälfte aus dem verzinslichen Geschäft (Einlagen, Kredite), zum anderen Teil aus dem Wertpapiergeschäft.

Auch dem Jahr 2007 blickt das Salzburger Bankhaus positiv entgegen. Im ersten Quartal ergab sich eine Bilanzsumme von rund 1 Mrd. Euro, wobei im verzinslichen wie im Bereich der Wertpapiere ein deutlicher Nettomittelzufluss festzustellen ist. Insgesamt erwartet Spängler eine ähnlich positive Entwicklung wie 2006. (APA)

Share if you care.